Id D183497
Datum 25.09.2018 bis 26.09.2018
Description

Lernziele

Die Wirtschaftlichkeit von Geschäftsprozessen ist essentiell für das Fortbestehen einer Unternehmung. Aufgabe der Internen Revision ist es, im Rahmen ihrer regulären Prüfungstätigkeiten Optimierungspotentiale in den Prozessabläufen zu erkennen und damit nachhaltig zu einer Effektivitäts- sowie Qualitätssteigerung beizutragen.

Nach erfolgreicher Teilnahme sind die Teilnehmer in der Lage, eine strategische Vorgehensweise zur Planung und Durchführung von Prozessrevisionen zu entwerfen. Darüber hinaus lernen sie:

  • Prüfungsansätze (u.a. Checklisten) im Bereich der Prozessrevision zu entwickeln
  • Kennzahlen für die Bewertung von Prozessen zu definieren
  • Risikokontroll-Matrizen zu bewerten
  • das Thema "Fraud" in der Prozessanalyse zu berücksichtigen

Neben vielen Praxisbeispielen aus der Prüfungspraxis und Projektarbeit des Referenten, werden zahlreiche Übungen in Gruppen-/Einzelarbeit genutzt, um einen Bezug zum Arbeitsalltag der Teilnehmer zu nehmen.

Beschrieb/Inhalt

Grundlagen des Prozessmanagements in Unternehmen

  • Mindestanforderungen an die Steuerung von Prozessen
  • Erfassung der Prozesskette
  • Visualisierung von Prozessmodellen/-landkarten
  • Kennzahlen zur Bewertung von Prozessen

Standards und Regelungen – Darauf muss die Revision vorbereitet sein!

  • Management-Erwartungen
  • Interne Revision als Prozessoptimierer?
  • Anforderungen aus diversen Regulierungen (Gesetze, interne Vorgaben etc.)
  • Auswirkung des Governance, Risk & Compliance (GRC) - Ansatzes auf den Planungsprozess der Revision?
    Planung eines Prozess -Audits

Ziele eines prozessorientierten Audit-Ansatzes › Risikoanalyse: Konten-Scoping vs. Revisionswerkzeuge

  • Auswahl und Identifikation von arbeitsteiligen Prozess-Schnittstellen
  • Sicherstellung der Ordnungsmäßigkeit und Prozesssicherheit

Durchführung von Prozess -Audits in der Praxis

  • Evaluierung der Qualität der Prozessdokumentation
  • Risiko-Kontroll-Matrizen: Lösung aller Probleme? › „Walk-Through”: Prozesse und Analyse im Prozessbetrieb
  • Test- und Stichprobenumfang in Prozessen
  • Fraud-Aufdeckung durch Prozessanalyse? Auf der Jagd nach Betrügern!

Kontrolle und Steuerung des GRC durch die Interne Revision?

  • Revisionsergebnisse analysieren, bewerten und dokumentieren
  • Methodik zur Bewertung der Güte von Prozesskontrollen (z.B. Prozessreifemodell)
  • Der Lebenszyklus von Kontrollen
  • Kundengerechte Berichterstattung: Optimierungspotenzial?
  • Ein Ausblick: Veränderte Prozessrevision und GRC

Referent: Herr Hans-Willi Jackmuth

Dauer 2 Tage / CPE 16
Standort Zentrum für Weiterbildung der Universität Zürich
Schaffhauserstrasse 228
8057 Zürich
Max. Teilnehmeranzahl 20 Verfügbare Plätze: 20
Preis Mitglieder CHF 1380.-
Nicht-Mitglieder CHF 1580.-
Jetzt anmelden