Id D183452
Datum 27.08.2018 bis 28.08.2018

Lernziele:

Durch ständiges Unternehmenswachstum, einer ansteigenden Vernetzung der Unternehmen untereinander sowie der voranschreitenden Digitalisierung der Wirtschaft, wächst die Menge der potentiell zu prüfenden Daten stetig. Zur gleichen Zeit sind Revisoren und Prüfer vor die Aufgabe gestellt, mit immer weniger personellen und finanziellen Ressourcen zu arbeiten. Dies hat zur Folge, dass die Bedeutung von Stichprobenprüfungen stetig ansteigt. In dem Seminar bekommen Sie einen kompakten Überblick über verschiedene Stichprobenverfahren, deren Einsatzmöglichkeiten sowie die Grenzen der einzelnen Methoden. Sie lernen, Umfang und Struktur von Stichproben unter Berücksichtigung der jeweiligen Prüfziele korrekt auszuwählen und Stichprobenelemente professionell zu analysieren. Des Weiteren erfahren Sie, wie Sie Fehler hochrechnen und die Ergebnisse professionell auswerten.

Beschrieb/Inhalt:

Grundlagen:

  • Evolution
  • internationale gesetzliche und berufsständische Anforderungen
  • Erläuterungen der erforderlichen Fachbegriffe
  • stochastische und mathematische Grundlagen

Anerkannte Stichprobenverfahren

  • Überblick der möglichen Stichprobenverfahren und Auswahlhilfe
  • Anwendungsvoraussetzungen
  • praktische Grenzen und Risiken der Anwendung
  • Konfidenzintervalle und Hypothesentests

Fallstudien

  • Livedemonstration
  • Übungsaufgaben

Digitale Datenanalyse

  • notwendige Vorarbeiten
  • Verwendung von Standard- und Datenanalytiksoftware
  • Data Mining als ideale Ergänzung

Referent: Bernd Schindler

Dauer 2 Tage / 16 CPE
Standort Zentrum für Weiterbildung der Universität Zürich
Schaffhauserstrasse 228
8057 Zürich
Max. Teilnehmeranzahl 17 Ausgebucht
Preis Mitglieder CHF 1380.-
Nicht-Mitglieder CHF 1580.-