Hinweise zur Weiterbildung (CPE)

Fachliche Weiterbildung für CIAs

Certified Internal Auditors müssen Massnahmen ergreifen, um ihr Wissen und ihre Fähigkeiten auf dem Laufenden zu halten und aktuellen Entwicklungen in der Internen Revision (Grundsätze, Verfahren und Techniken) Rechnung zu tragen. Durch eine umfassende Weiterbildung nach der erfolgreich abgelegten Prüfung soll die Einhaltung der Qualitätsstandards sichergestellt werden.

CIAs sind selbst dafür verantwortlich, dass sie die für die Weiterbildung aufzuwendenden Zeitrahmen absolvieren. Es liegt auch in ihrer Verantwortung sicherzustellen, dass die verlangten Weiterbildungsstunden (Continuing Professional Education "CPE") den vom Board of Regents des IIA aufgestellten Regelungen entsprechen.

Ab 2012 gilt die Regelung, dass CIAs jedes Jahr mindestens 40 CPEs für den „Als-Revisor-tätig“-Status und 20 CPEs für den „Nicht-als-Revisor-tätig“-Status bis Ende des laufenden Jahres melden müssen. Die Meldungen müssen von den CIAs selber direkt ins CCMS System des IIA Inc.(USA) eingegeben werden.

Bitte entnehmen Sie weitere Informationen zum CPE Reporting dem folgenden Dokument:

CPE Policy

Sofern sich ein Titel seit mehr als 12 Monaten im inaktiven Status befindet, muss das Reaktivierungsformular im CCMS ausgefüllt werden. Zudem müssen die erforderlichen Weiterbildungen absolviert worden sein und die Reaktivierungsgebühr muss bezahlt werden.

Möglicher Status eines CIAs

Als Revisor tätiger CIA
Ein Certified Internal Auditor, der eine Funktion in der Internen Revision ausübt, muss jedes Jahr mindestens 40 Stunden akzeptierte fachliche Weiterbildung bis Ende des laufenden Jahres melden.

Nicht als Revisor tätiger CIA
Ein Certified Internal Auditor, der keine Funktion in der Internen Revision ausübt, muss jedes Jahr mindestens 20 Stunden akzeptierte fachliche Weiterbildung bis Ende des laufenden Jahres melden. Solange diese Weiterbildungserfordernisse erfüllt werden, dürfen die nicht als Revisoren tätigen CIAs die Berufsbezeichnung CIA benutzen; aber bei der Wiederaufnahme einer Tätigkeit in der Internen Revision müssen sie CPEs für den "Als-Revisor-tätig"-Status melden.

CIA im Ruhestand
Ein Certified Internal Auditor, der aufgrund der Pensionierung keine Funktionen in der Internen Revision ausübt, kann beim SVIR den Ruhestand-Status schriftlich beantragen. Im Ruhestand befindliche CIAs müssen sich fachlich nicht mehr weiterbilden. Im Ruhestand befindliche CIAs können die Berufsbezeichnung CIA benutzen; aber bei der Wiederaufnahme einer beruflichen Tätigkeit müssen sie CPE-Stunden gemäss Ihrem Status, "Als-Revisor-tätig" oder "Nicht-als-Revisor-tätig", melden.

Inaktiv
Eine Zertifizierung wird automatisch in den inaktiven Status versetzt, wenn man versäumt, die CPEs zu melden. In diesem Status darf der Titel nicht verwendet werden.

Weiterbildungszeiten

Für das Jahr der bestandenen Prüfung und das Folgejahr werden jeweils 40 Fortbildungsstunden, also insgesamt 80 Stunden anerkannt.

  • Danach müssen die Fortbildungsstunden jährlich erbracht werden.
  • Als eine Fortbildungsstunde wird eine Kursstunde von 50 Minuten anerkannt.

Um sicherzustellen, dass alle CIAs angesprochen werden können, ist es erforderlich, dass Sie bei einer Änderung Ihrer Anschrift bzw. Arbeitsstelle der SVIR Geschäftsstelle die neuen Angaben melden.