The reform of the Vatican's financial system

Die von René Brülhart vorgestellte Reform des Finanzsystems des Vatikans hat eine Reihe von Aspekten veranschaulicht, welche bei einer Reorganisation ins Spiel kommen. 

Die Themen, welche daraus behandelt werden müssen, sind von unterschiedlicher Natur und erfordern unterschiedliche Fähigkeiten von den Menschen, die die Reorganisationsprojekte durchführen müssen. 

Der Interne Revisor kann in Übereinstimmung mit den Grundsätzen der Unabhängigkeit zum erfolgreichen Abschluss der Arbeiten beitragen. Dank seines Wissens und seiner globalen Vision kann er das Management unterstützen. Er kann beispielsweise die Angemessenheit der neuen internen Standards überwachen oder kritische Fragen stellen, um beurteilen zu können, ob alle Auswirkungen die sich aus der Veränderung ergeben, berücksichtigt wurden und dies, je nach Angemessenheit des internen Kontrollsystems, mit besonderem Augenmerk.

Trotz des grossen Potentials zur Unterstützung, welches vom internen Revisor bereitgestellt werden kann, wird dieser häufig nicht in diese Aktivität beteiligt. Warum?

Manchmal sieht das Management die Beteiligung der Revision als Hindernis für die Aktivitäten des Unternehmens. Wenn die Arbeit der Internen Revision nicht als Hilfe wahrgenommen wird, müssen Sie diese Wahrnehmung hinterfragen. Vielleicht gibt es Möglichkeiten, Änderungen vorzunehmen, damit ihre Tätigkeit besser bewertet und der Nutzen davon mehr gewürdigt wird.

Wenn es uns gelingt, eine konstruktive Zusammenarbeit zwischen dem Management und der Internen Revision herzustellen, wird das Unternehmen davon profitieren und es wird somit Vorteile für alle geben.

Gabriele Guglielmini, Vorstandsmitglied SVIR