Qualität im Internen Audit

Was ist Qualität?

Qualität ist keine absolute Grösse. Sie ist viel mehr ein Grad, welcher darstellt, inwiefern die Erwartungen der Kunden an ein Produkt oder eine Dienstleistung erfüllt werden. 

Qualität passiert nicht einfach. Um Qualität zu erhalten bedarf es eines systematischen Ansatzes, der von Experten ausgeführt wird. Es ist eine Kombination von richtigen Personen, richtigen Systemen und einer Verpflichtung zu exzellenten Leistungen.

Qualität im Internen Audit

Das Internal Audit muss hinsichtlich Qualität einerseits die Kundenerwartungen erfüllen, andererseits den Internationalen Standards (IIAS) genügen.

Die per 1.1.2017 aktualisierten IIAS verpflichten die Internen Auditoren unter anderem explizit, ihre Aktivitäten auf die Unternehmensstrategie auszurichten. Dadurch steigt deren Bedeutung für eine gute Corporate Governance und verstärkt den Ruf nach entsprechender Qualitätskontrolle. Standard 1300 fordert ein Programm zur Qualitätssicherung und -verbesserung (QAIP – Quality Assurance and Improvement Program). Dieses Programm beinhaltet Interne und Externe Beurteilungen (siehe Abbildung). 

Die Internen Beurteilungen beinhalten laufende Überwachung der Aufgabenerfüllung und regelmässige Selbstbeurteilungen. Externe Beurteilungen können in Form einer vollständig externen Beurteilung (EQA) oder durch Selbstbeurteilung mit unabhängiger Bestätigung (SAIV) vorgenommen werden und müssen mindestens alle 5 Jahre stattfinden. Die externen Beurteiler müssen qualifiziert sein und über Sachkunde in Bezug auf die berufliche Praxis des Internen Audit sowie das Verfahren der Externen Beurteilung verfügen.

Diese Qualitätsanforderungen sind nicht neu, aber mit der jüngsten Aktualisierung der IIA-Standards per 1.1.2017 angepasst worden. Sie verpflichten die Internen Auditoren unter anderem explizit, ihre Aktivitäten auf die Unternehmensstrategie auszurichten. Sie müssen zudem neu vor allem diverse Anforderungen in der Kommunikation mit dem Überwachungsorgan sowie der Geschäftsleitung beachten (IIAS 1320) und zuletzt sicherstellen, dass der externe Beurteiler ein Urteil bezüglich der Übereinstimmung mit dem Code of Ethics und den IIA-Standards abgibt (IIAS 1312).

Aktuelle Studien und Umfragen (CBOK, Enquête) zeigen auf, dass sich die Qualitätssicherung der Internen Auditoren in den letzten Jahren zwar verbessert hat, im Verhältnis zu den anderen IIA-Standards jedoch am meisten Handlungsbedarf aufweist.

Damit ein Internes Audit die zahlreichen Qualitätsanforderungen der IIA Standards erfüllen kann, unterstützt der SVIR bei der Qualitätssicherung wie folgt:

  • Seinen Mitgliedern stellt er den tabellarischen Leitfaden Q-SAT (Quality Self-Assessment Tool) zur Verfügung, der den Aufbau und die Pflege der Qualitätssicherung erleichtern soll.
  • Er nimmt Externe Beurteilungen bei Organisationen vor.
  • Den deutschsprachigen Kurs zum Erwerb des Befähigungsausweises (zum Quality Assessor) resp. das englischsprachige Training Internal Audit Assessment nutzen die Teilnehmern nicht nur wegen der Akkreditierung zum Quality Assessor, sondern auch als Vorbereitung für Externe Quality Assessments.
  • An der jährlich stattfindenden, deutschsprachigen QA Tagung (Quality Assessment-Tagung) wird über Neuigkeiten berichtet, Teilnehmer tauschen ihre Erfahrungen aus, und künftige Herausforderungen werden besprochen.

Für sämtliche Fragen rund um die Qualität zögern Sie bitte nicht, unsere Quality Assurance zu kontaktieren.